Verpflichtender Einsatz EE im Zuge einer Erneuerung der Heizungsanlage gemäß EWärmeG

Gemäß dem Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) Baden-Württemberg muss bei einem Heizanlagentausch sowohl bei Wohn- als auch bei Nichtwohngebäuden ab dem 1. Juli 2015 15 % der Wärme durch erneuerbare Energien mithilfe vorgeschlagener Erfüllungsoptionen bereitgestellt werden. Eine hiervon stellt die Errichtung einer PV-Anlage dar, welche im Falle von Nichtwohngebäuden 0,02 kWp pro m2 Nettogrundfläche umfassen muss.

Aufgrund der Erneuerung der Heizungsanlage der Grundschule Steinheim und der damit einhergehenden Pflicht des Einsatzes Erneuerbarer Energien, plante die WALTER konzept energie GmbH eine PV-Anlage mit einer Größe von 42,9 kWp, welche die Anforderungen des EWärmeG für Nichtwohngebäude erfüllt.  Für deren Umsetzung wurde  die WALTER konzept energie GmbH für die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen beauftragt.  Der Gemeinderat der Gemeinde Steinheim am  Albuch entschied am 24.04.2018 über die Vergabe der Baumaßnahme und folgte hierbei dem Vorschlag seitens der WALTER konzept energie GmbH.

Die Fertigstellung soll im Juli 2018 erfolgen, bis dahin übernimmt die WALTER konzept energie GmbH die Bauüberwachung. Zum Einsatz kommen SUNTECH 300 W Monocrystalline Solar Module, welche mit dem TRITON Flachdachmontagesystem als Ost/West Belegung auf dem Dach der Mensa in Steinheim montiert werden.