Kategorie: E-Mobilität

Wie erneuerbarer Strom die Wärmewende voranbringen kann

Beim Thema Klimawandel wird vor allem über die CO2-Emissionen im Verkehrs- und Strombereich gesprochen. Dabei ist der Wärmesektor in Deutschland für etwa die Hälfte des Endenergieverbrauchs verantwortlich. Ein Handeln ist unbedingt erforderlich und die Technologien hierfür gibt es bereits, wie die neue Animation der AEE zeigt.Die Zahlen sind eindeutig: Fast 1300 Milliarden Kilowattstunden verbraucht der Wärmebereich jedes Jahr in Deutschland. Damit entfällt fast 50 Prozent des Endenergieverbrauchs auf die Bereitstellung von Wärme und Kälte. Der Wärmesektor ist daher auch ein entscheidender Baustein in der Energiewende, denn lediglich 13.9 Prozent der Energie für diesen Bereich wird von Erneuerbaren Energien geliefert. Dabei gibt es bereits Technologien, die Dekarbonisierung hier bereits jetzt stark vorantreiben können – unabhängig von dem Bau von Null-Energiehäusern oder der Sanierung von Gebäuden. Mittels Sektorenkopplung – der Verknüpfung von erneuerbarer Stromerzeugung mit Wärmeverbrauch und Mobilitätsbedarf – kann die Wärmewende vorangebracht werden.Beitrag zur Flexibilisierung des Energiesystems Darüber hinaus würde der Einsatz von erneuerbarem Strom bei Wärmepumpen oder beispielsweise bei Power-to-Heat-Anl...

Mehr...

2. Energieforum Stuttgart

Beim Thema Klimawandel wird vor allem über die CO2-Emissionen im Verkehrs- und Strombereich gesprochen. Dabei ist der Wärmesektor in Deutschland für etwa die Hälfte des Endenergieverbrauchs verantwortlich. Ein Handeln ist unbedingt erforderlich und die Technologien hierfür gibt es bereits, wie die neue Animation der AEE zeigt.Die Zahlen sind eindeutig: Fast 1300 Milliarden Kilowattstunden verbraucht der Wärmebereich jedes Jahr in Deutschland. Damit entfällt fast 50 Prozent des Endenergieverbrauchs auf die Bereitstellung von Wärme und Kälte. Der Wärmesektor ist daher auch ein entscheidender Baustein in der Energiewende, denn lediglich 13.9 Prozent der Energie für diesen Bereich wird von Erneuerbaren Energien geliefert. Dabei gibt es bereits Technologien, die Dekarbonisierung hier bereits jetzt stark vorantreiben können – unabhängig von dem Bau von Null-Energiehäusern oder der Sanierung von Gebäuden. Mittels Sektorenkopplung – der Verknüpfung von erneuerbarer Stromerzeugung mit Wärmeverbrauch und Mobilitätsbedarf – kann die Wärmewende vorangebracht werden.Beitrag zur Flexibilisierung des Energiesystems Darüber hinaus würde der Einsatz von erneuerbarem Strom bei Wärmepumpen oder beispielsweise bei Power-to-Heat-Anl...

Mehr...

Kostenfreie Erstberatung für ADAC-Mitglieder in Württemberg über die Möglichkeit einer E-Ladesäule

Der ADAC gewährt seinen Mitgliedern – wohnhaft in Württemberg – eine kostenfreie Erstberatung zu einem häuslichen Ladepunkt eines E-Fahrzeugs. Diese Erstberatung erfolgt durch hierfür zertifizierte Fachbetriebe, vermittelt durch den ADAC Württemberg und das Elektro Technologie Zentrum Stuttgart. Auch die WALTER konzept energie GmbH hat sich hierfür zertifiziert und kooperiert ab sofort mit dem ADAC Württemberg. Aus diesem Grund ist es Ihnen – als ADAC Mitglied wohnhaft in Württemberg – nun möglich, sich von uns kompetent zu einer möglichen Ladestation bei Ihnen zu Hause beraten zu lassen. Interesse?Dann nehmen Sie Kontakt zum ADAC Württemberg unter folgender Telefonnummer 07 11-28002103  oder per Mail auf und fragen Sie nach der Erstberatung zum Thema Elektromobilität. Hier erfahren Sie die Mitgliederleistung sowie mögliche Fachbetriebe, die in Ihrer Umgebung zur Erstberatung über die Installation eines häuslichen Ladepunktes zertifiziert sind und mit dem Club kooperieren. Der ADAC Württemberg stellt den Kontakt zu einem passenden bzw. von Ihnen gewünschten Kooperationspartner her, der anschließend mit Ihnen einen Termin vereinbart. Bei Ihnen zu Hause sichten wir – bzw. ein jeglicher Ihnen vermittelter Fachbetrieb – die vorhandene Elektroinfrastruktur – sprich, ob die...

Mehr...

Spezialist für Ladeinfrastruktursysteme der Elektromobilität

Der ADAC gewährt seinen Mitgliedern – wohnhaft in Württemberg – eine kostenfreie Erstberatung zu einem häuslichen Ladepunkt eines E-Fahrzeugs. Diese Erstberatung erfolgt durch hierfür zertifizierte Fachbetriebe, vermittelt durch den ADAC Württemberg und das Elektro Technologie Zentrum Stuttgart. Auch die WALTER konzept energie GmbH hat sich hierfür zertifiziert und kooperiert ab sofort mit dem ADAC Württemberg. Aus diesem Grund ist es Ihnen – als ADAC Mitglied wohnhaft in Württemberg – nun möglich, sich von uns kompetent zu einer möglichen Ladestation bei Ihnen zu Hause beraten zu lassen. Interesse?Dann nehmen Sie Kontakt zum ADAC Württemberg unter folgender Telefonnummer 07 11-28002103  oder per Mail auf und fragen Sie nach der Erstberatung zum Thema Elektromobilität. Hier erfahren Sie die Mitgliederleistung sowie mögliche Fachbetriebe, die in Ihrer Umgebung zur Erstberatung über die Installation eines häuslichen Ladepunktes zertifiziert sind und mit dem Club kooperieren. Der ADAC Württemberg stellt den Kontakt zu einem passenden bzw. von Ihnen gewünschten Kooperationspartner her, der anschließend mit Ihnen einen Termin vereinbart. Bei Ihnen zu Hause sichten wir – bzw. ein jeglicher Ihnen vermittelter Fachbetrieb – die vorhandene Elektroinfrastruktur – sprich, ob die...

Mehr...

Der Kalte Markt in Ellwangen

Der ADAC gewährt seinen Mitgliedern – wohnhaft in Württemberg – eine kostenfreie Erstberatung zu einem häuslichen Ladepunkt eines E-Fahrzeugs. Diese Erstberatung erfolgt durch hierfür zertifizierte Fachbetriebe, vermittelt durch den ADAC Württemberg und das Elektro Technologie Zentrum Stuttgart. Auch die WALTER konzept energie GmbH hat sich hierfür zertifiziert und kooperiert ab sofort mit dem ADAC Württemberg. Aus diesem Grund ist es Ihnen – als ADAC Mitglied wohnhaft in Württemberg – nun möglich, sich von uns kompetent zu einer möglichen Ladestation bei Ihnen zu Hause beraten zu lassen. Interesse?Dann nehmen Sie Kontakt zum ADAC Württemberg unter folgender Telefonnummer 07 11-28002103  oder per Mail auf und fragen Sie nach der Erstberatung zum Thema Elektromobilität. Hier erfahren Sie die Mitgliederleistung sowie mögliche Fachbetriebe, die in Ihrer Umgebung zur Erstberatung über die Installation eines häuslichen Ladepunktes zertifiziert sind und mit dem Club kooperieren. Der ADAC Württemberg stellt den Kontakt zu einem passenden bzw. von Ihnen gewünschten Kooperationspartner her, der anschließend mit Ihnen einen Termin vereinbart. Bei Ihnen zu Hause sichten wir – bzw. ein jeglicher Ihnen vermittelter Fachbetrieb – die vorhandene Elektroinfrastruktur – sprich, ob die...

Mehr...