Kategorie: Allgemein

Energieeffizienz im Unternehmen Bioenergie Sulz, Sulz am Neckar

Mehr...

Intersolar Europe – Die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner vom 15.–17. Mai 2019

Mehr...

Genießen Sie die Auszeit…

Mehr...

Innovative Systeme: Mehr aus Energie machen

Der bewusste Umgang mit Energie führt zu enormen Einsparpotenzialen und schont die Umwelt. Und wer seine Immobilie energieeffizient modernisiert, zum Beispiel mit einem Mini-Blockheizkraftwerk, erhöht auch langfristig den Wert.Bis zum Jahr 2050 soll in Deutschland 50 Prozent weniger Primärenergie verbraucht werden als 2008. Dieses Ziel hat sich die Bundesregierung gesetzt. Zugleich sind laut Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums rund zehn Millionen Heizungsanlagen in Deutschland älter als zehn Jahre – und viele haben eine unbefriedigende Energiebilanz. Dadurch wird viel Energie verschenkt, was die Umwelt und den Geldbeutel belastet. Deshalb sollten die Bundesbürger „mehr aus Energie machen: Das heißt, das gleiche Ziel mit möglichst wenig Energie erreichen – und den verbleibenden Bedarf weitestgehend mit erneuerbaren Energien decken. Auf diese einfache Formel lässt sich die Energiewende bringen“, heißt es beim Bundeswirtschaftsministerium.„Das hat zwei Vorteile für Verbraucher. Wer energieeffizient handelt, stößt weniger CO2-Emissionen aus und handelt damit sehr umweltbewusst. Schließlich ist CO2 ein Treibhausgas und führt bei zunehmender Konzentration in der Atmosphäre zu einer Erwärmung des Erdklimas. Und auf der anderen Sei...

Mehr...

Wie jeder Einzelne Klimaschutz betreiben kann – Tipp 7 / 7

Politisch aktiv werden - Verbraucher können mit ihrer geballten Nachfrage viel erreichen. Aber nicht genug, um das Klima ausreichend zu schützen. Einzelne können keine Regeln wie die EU-Ökodesignrichtlinie machen, die einen sparsamen Stromverbrauch von Elektrogeräten und neuerdings auch eine bessere Reparierbarkeit vorschreibt. Verbraucher können kein Erneuerbare- Energie-Gesetz beschließen, das zu einem völlig unerwarteten Preisverfall von Sonnen- und Windenergie geführt hat. Sie können keinen Preis auf Kohlendioxid einführen oder die Massentierhaltung beenden.Das alles kann nur das Parlament. Nun muss man fürs Klima nicht gleich in eine Partei eintreten und seine Feierabende im Kreisverband verbringen. Man kann mit der untersten Stufe der politischen Willensbildung anfangen und mit seinen Nachbarn, Freunden und Bekannten über die Klimakrise reden. Das jedenfalls war die häufigste Antwort von Experten, die für die Website Crowdsourcingsustainability.com nach wirksamen Maßnahmen gegen den Klimawandel befragt wurden.Weltweit gibt es immer mehr Menschen, vor allem Jugendliche, die sich für mehr Klimaschutz engagieren. Über sie werden auch die nächsten Generationen nachhaltig erreicht. Die Grünen-Abgeordnete in Berlin-Mitte, Molina Gosch, lädt alle...

Mehr...