Aktuelles

Förderzuschuss von bis zu 80% jetzt sichern

Förderprogramm: Energieberatung im Mittelstand. Art und Höhe der Förderung: Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 % der förderfähigen Beratungskosten, jedoch maximal 6.000 Euro. Voraussetzungen: Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die 1. weniger als 250 Personen beschäftigen und 2. einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben. Beispielrechnung: Beratungskosten i.H.v. 6.720 € netto, abzüglich 80 %, resultieren für Sie in einem zu leistenden Beitrag von nur noch 1.344 € netto. Den Rest trägt das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)! Gerne nehmen wir auch Ihr Unternehmen hinsichtlich Ihres Energieverbrauchs und möglichen Effizienzmaßnahmen unter die Lupe. Wir lassen Sie auch bei der Umsetzung der Effizienzmaßnahmen nicht im Stich und begleiten Sie bei der Ausführung der empfohlenen Maßnahmen. Rufen Sie uns an: (07965) 9009-50. #aalen #ellwangen #heidenheim #schwäbischgmünd #stuttgart #ostwürttemberg

Mehr...

Energieberatung im Mittelstand zeigt Einsparpotentiale auf

Für das Unternehmen ms Blechtechnologie Vertriebs GmbH in Gerstetten-Dettingen führte die WALTER konzept energie GmbH die Energieberatung mit den Schwerpunkten Strom- und Wärmeerzeugung, Produktionsprozesse und –anlagen sowie Gebäudehülle durch. Um den Strombezug des expandierenden Unternehmens künftig zu verringern, wurde die Möglichkeit einer Eigenstrom-Solaranlage auf den Dächern der Bestandsgebäude empfohlen. Der Neubau einer Produktionshalle mit Büro- und Sozialräumen ist bereits mit einer PV-Eigenstromanlage geplant. Künftig werden die Bestandsgebäude und der geplante Neubau von einer gemeinsamen Heizzentrale mit Wärme versorgt. Bei den Bestandsgebäuden wird der künftige Heizwärmebedarf durch eine Dachsanierung und ggf. durch den Austausch der großen Fensterflächen verringert. In der Heizzentrale soll eine Luft-/Wasserwärmepumpe in Kombination mit einem Gas-Brennwertheizkessel für die ressourcenschonende Wärmebereitstellung zum Einsatz kommen. Da für den Neubau und die Bestandshallen unterschiedliche Temperaturniveaus benötigt werden und von der Wärmepumpe und dem Gasbrennwertgerät unterschiedliche Temperaturen geliefert werden, ist eine flexible Temperaturspreizung mittels Zortström-Verteiler vorgesehen. Im Tochterunternehmen ms Oberflächentechnologie UG lag der Schwerpunkt der Energieberatung in der Prozesstechnik. Hier wurden Wege aufgezeigt, wie die Abwärme des Einbrennofens der Pulverbeschichtungsanlage für die Beheizung einer neu hinzukommenden Produktionshalle genutzt werden kann. In beiden Unternehmen wurde auch das Einsparpotential der Beleuchtung untersucht. Der Austausch der Leuchtstoffröhren durch LED-Leuchten ist in beiden Unternehmend lohnend, kombiniert mit Bewegungsmeldern und Tageslichtsensoren amortisiert sich die Investition in die Beleuchtung bereits nach ca. 2 Jahren.

Mehr...

Energiekonzepte zur Eigenstromerzeugung für neun Filialen der Nord-Ostsee Automobile GmbH & Co. KG

Für die norddeutsche Automobilhandelsgruppe durften die WALTER konzept energie GmbH aus Ellwangen für insgesamt neun Filialen ein innovatives Energiekonzept ausarbeiten. Die Schwerpunkte wurden hierbei auf die Eigenstromerzeugung durch Mini-Blockheizkraftwerke sowie Photovoltaik-Anlagen in Verbindung mit Stromspeichern gelegt. Durch rund 730 kW elektrische Leistung in Verbindung mit über 280 kWh Stromspeicherkapazität wäre es der Nord-Ostsee Automobile GmbH & Co. KG möglich, ihren Strombezug aus dem Netz um ca. 45% zu senken und dabei insgesamt bereits im ersten Betriebsjahr eine Energiekosteneinsparung von über 80.000 Euro zu erhalten. Betrachtet man die Einsparung über die Lebensdauer der Anlagen hinweg, läge die Energiekosteneinsparung sogar bei über 3 Mio. Euro. Des Weiteren wurden Maßnahmen zur Kostenoptimierung und zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit des Unternehmens in Betracht gezogen, wie zum Beispiel die umfassende Sanierung einzelner Heizzentralen.

Mehr...

Energieberatung als Grundstein für die betriebliche Weiterentwicklung

Im März 2018 wurde eine weitere Energieberatung, durchgeführt von WALTER konzept energie GmbH aus Ellwangen-Killingen, abgeschlossen. Das in Heidenheim ansässige mittelständische Unternehmen Mayer GmbH & Co. KG Stahl- und Apparatebau nutzte die geförderte Energieberatung als Grundstein für die im Unternehmen angestrebte Energiekostenoptimierung und somit als Bestandteil der Investitionsplanung. Unter anderem wurden die Themen Wärmerückgewinnung, BHKW, Kesselaustausch und auch die Umrüstung auf LED-Beleuchtung betrachtet. Nicht nur die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Maßnahmen wurde im Rahmen der Energieberatung ermittelt, sondern auch wertvolle Tipps für die Umsetzung wurden dem Unternehmen mitgeteilt. Aufgrund der erfolgreichen Antragstellung im Förderprogramm „Energieberatung im Mittelstand“ wurden 80 % der Beratungskosten vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) übernommen.

Mehr...

Interesse an regelmäßigen Informationen rund ums Thema Energieberatung?

Wollen Sie stets über Themen rund um die Energieberatung und Eigenstromerzeugung informiert werden? Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an. Ganz einfach auf unserer Homepage den Anweisungen folgen und Sie erhalten  in regelmäßigen Abständen aktuelle Infos. Heute gab‘s einen zum Thema Energiespeichersystem.

Mehr...