Aktuelles

Eigenstromerzeugung für den privaten Bereich

Die Eigenstromerzeugung im privaten Bereich gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um den ständig steigenden Strompreisen der Stromkonzerne zu entgehen, entschließen sich immer mehr Haushalte dazu, ihren Strom selbst zu erzeugen. Hierfür ist eine Photovoltaikanlage, idealerweise in Kombination mit einem Solarstromspeicher, die richtige Wahl. Die Fa. WALTER konzept plant solche Eigenstromerzeugungs-Anlage für seine Kunden und kann durch die Auswertung von Stromrechnungen und Verbrächen die ideale Größe der Anlage festlegen. Allein im Jahr 2017 wurde rund 50 solcher Anlagen auf Wohnhäusern für den Eigenverbrauch installiert. Als Beispiel soll hier das Wohnhaus einer Familie aus dem bayrischen Rain vorgestellt werden: Bereits im Mai 2017 wurde die PV-Anlage mit einer Leistung von 9,9 kWp auf dem Dach montiert. Die Größe mit 9,9 kWp wurde bewusst gewählt, weil so keine EEG-Umlage vom Anlagenbetreiber abgeführt werden muss (erst ab einer Leistung von 10 kWp). Für eine bessere Optik wurden die 300 Wp leistungsstarken Full-Black Module von Winaico verwendet. Kombiniert wurde die PV-Anlage mit einem 8 kWh Solarstromspeicher der Fa. sonnen aus dem Allgäu. Zur Erhöhung des Eigenverbrauchs steuert der intelligente Speicher bei einem Überschuss (kein Eigenverbrauch im Haus und Speicher voll) den Heizstab im Warmwasserspeicher an, so dass eine ideale Auslastung gewährleistet wird.

Mehr...

Großer Industriespeicher bei Fa. HGGS LaserCUT

Bereits seit dem Jahr 2012 produziert eine Eigenstrom-Erzeugungsanlage mit einer Leistung von 200 kWp bei der Fa. HGGS LaserCUT GmbH & Co. KG Solarstrom für die Eigenversorgung. Da das Unternehmen einen enorm hohen Stromverbrauch hat konnte durch diese Anlage nur ein Teil des Strombedarfs gedeckt werden, es musste immer noch viel Strom aus dem Netz bezogen und somit zusätzlich eingekauft werden. Um die Autarkie weiter zu steigern wurde im Sommer 2017 eine weitere PV-Anlage mit einer Leistung von 123 kWp installiert. Dafür wurde mit dem Netzbetreiber ein kostensparendes Messkonzept vereinbart, mit welchem beide Anlage gemessen werden können, ohne dass größere Umbauarbeiten an der Trafostaion von Nöten waren. Zur Optimierung des Eigenverbrauchs wurde jetzt noch ein großer Industrie-Batteriespeicher mit einer Kapazität von 112 kWh von der Fa. ads-tec installiert und mit den PV-Anlagen verbunden. Zur weiteren Kostenoptimierung ist momentan eine Spitzenlastregelung in Planung und soll in naher Zukunft umgesetzt werden.

Mehr...

Neue Energieberatung im Mittelstand mit BAFA-Förderung

Bei der Metzgerei Bengelmann in Ellwangen wird eine durch die BAFA unterstütze, individuelle Energieberatung durchgeführt. Aufgrund der erfolgreichen Antragstellung im Förderprogramm "Energieberatung im Mittelstand" trägt der Kunde selbst nur etwa 20% der anfallenden Beratungskosten. Nach einer ersten Auftaktbesprechung werden alle benötigten Daten erfasst und ausgewertet. Im nächsten Schritt wird bei einem Vor-Ort Termin die aktuelle Situation aufgenommen, woraufhin eine Analyse der erfassten Daten erfolgen kann. Diese werden in einem Bericht dargestellt und dem Kunden in der Abschlussbesprechung vorgestellt.

Mehr...